bio

bio

HKF_Herr_Penschuck_3190_scrHERR PENSCHUCK, geboren 1966 als daniel penschuck in melbourne, aufgewachsen in niedersachsen; 1989–93 studiert bildende kunst; 1991–96 mitbetreiber/vorstand der produzentengalerie KARG in oldenburg; 1996–98 kulturfunktionär und veranstaltungen für die stadt oldenburg; seit 1998 transindustrielle ausstellungsprojekte und kollaborationen; lebt in oldenburg i.o., arbeitet in oldenburg, den niederlanden und ab und zu in seiner heimat australien; seit 1993 conceptual arts, performance and ©livegrafik.

gründungsmitglied des ti*to – trance industrial toy orchestra (2001);

entwickelt ©livegrafik – ein crossover-format das sowohl klassische zeichen- und drucktechniken wie auch elektronische klangerzeuger und -former anwendet.

 

 

PERFORMANCES [ausw.]

1992 »7 minuten der bürokreatur« UNIKUM oldenburg;
1993 »media wars« galerie kegelbahn oldenburg;
1999 simultanlesung »transindustriell« KOETSHUIS RODEN [NL]; »livegrafik« 1. transindustrieller kongress hamburg;
2002 tito zaal 100 amsterdam;
2003 tito atelierhaus kronsaalsweg hamburg; tito kammerkunstverein hamburg;
2007 »australian sachlich« galerie doppel de dresden / narrandera [AUS];
2008 »5 years transindustrial toy orchestra« zaal 100 amsterdam;
2009 »vaudeville« polyester klub oldenburg; international mail art & performance festival minden,
2010 gallery forma aktua, groningen, »der schrei« baustelle eins auf der ALTONALE hamburg, ausklangfestival 2010 der hörbar hamburg;
2011 »die historisch-kritische romantik-lounge« horst-janssen-museum, oldenburg;

 

AUSSTELLUNGEN [ausw.]
1994 first independant art fair frankfurt;
1995 produzentengalerie kassel; galerie 6811 köln, gadewe bremen,
1997 a&o galerie berlin;
2003 »neues heimatmuseum europa« atelierhaus kronsaalsweg hamburg;
2008 »shaping the TI-city« ZAAL 100 amsterdam;
2011 wasserturm geldern »38,5 - on demand«;
2012 documenta-halle kassel »kunst trotz(t) armut«